Startseite

Die Ragdoll ist eine Katzenrasse mit blauen Augen und einem ausgeprägten Colourpoint Fell. Es ist eine große und muskulöse Halblanghaarkatze mit einem weichen und seidigen Fell. Wie alle langhaarigen Katzen müssen Ragdolls gepflegt werden, damit ihr Fell nicht verfilzt. Es wird sogar empfohlen, Ragdolls einmal im Monat zu baden.

Entwickelt wurde die Ragdoll von der amerikanischen Züchterin Ann Baker in den 1960er Jahren. Bekannt ist diese Katzenrasse für ihr sanftmütiges und ruhiges Wesen bzw. Temperament.

Der Name „Ragdoll“ leitet sich von der Tendenz dieser Katze ab, schlaff und entspannt zu werden, wenn sie aufgenommen werden. Ragdoll-Katzen, die sowohl in Großbritannien als auch in den USA besonders beliebt sind, werden oft als „dog-like cats“ oder „puppy-like cats“ (Hundeähnliche Katzen) bezeichnet, weil sie dazu neigen, Menschen zu folgen, weil sie körperlich leicht zu handhaben sind und weil sie relativ wenig aggressiv gegenüber anderen Haustieren sind.